KiDeTi e.V.
 Generationen verbinden

Das KiDeTi Prinzip – Kinder – Demenz und Tiere

Zielgruppen
Kinder/Jugendliche/Schüler im Alter zwischen 10 und 15 Jahren (ab Jahrgangsstufe 5 bis Jahrgangsstufe 8) und an Demenz erkrankte Senioren

 

Ziele
Mit unseren Projekten möchten wir beide Generationen im aktiven Zusammensein miteinander verbinden. Wir möchten sie ermutigen, voneinander zu lernen. 


Im Hinblick auf die Schüler formulieren wir folgende Ziele: 
- Förderung der sozialen und kognitiven Kompetenz 
- Aufklärung über das Krankheitsbild Demenz
- Schärfen des Bewusstseins für das Wesen Hund
- Artgerechter Umgang mit dem Hund
- Vermittlung von Grundkenntnissen in Anatomie, Biologie, Kynologie und Ethologie des Hundes
- Förderung des Selbstbewusstseins und der Sprachgewandtheit der Kinder 
- Vorstellung von Berufsbildern, die zum Projekt gehören (Alten- und Krankenpflege, Therapeut, Tierarzt, Hundetrainer usw.) 


Im Hinblick auf die Senioren formulieren wir folgende Ziele:
- Verbesserung des gesundheitlichen, kognitiven, sozialen und emotionalen Befindens 
- Aufhebung etwaiger Isolationssituationen und Verbesserung depressiver Stimmungslagen
- Motivation zur Kontaktaufnahme und zum Gespräch
- Förderung der auditiven, olfaktorischen und taktilen Wahrnehmung
- Förderung der Mobilität und Motorik 
- Stärkung des Selbstwertgefühls und des Selbstbewusstseins
- Verbesserung des Erinnerungsvermögens 

Beide Generationen sollen in einem zweiten Schritt beim aktiven Zusammensein Wissen und Erfahrungen an die jeweils andere Generation weitergeben. Beide Generationen setzen dies in einem gemeinsam durchgeführten Abschlussprojekt um. Verbindendes Element ist dabei das Tier, vor allem die Therapiebegleithunde


Methodische Herangehensweise
Vorbereitungsphase Kinder / Jugendliche / Schüler

1. Wissensvermittlung zum Thema Demenz 
2. Anatomie, Kynologie und Ethologie des Hundes  
3. Gefahrenprävention mit dem Hund 
4. Therapiemöglichkeiten bei Demenz: Im Speziellen die tiergestützte Therapie 
5. Vorstellung von Berufsbildern rund um Senioren und Hunde/Tiere 

Vorbereitungsphase Senioren
1. Kennenlernen des Hundes/Tieres
2. Aufbau von Vertrauen 3. Kennenlernen der Arbeitsmaterialien
4. Arbeiten mit dem Hund/Tier
5. Grenzen der tiergestützten Therapie erfahren 



Kooperationsphase Kinder / Jugendliche / Schüler und Senioren

1. Teilnahme der Kinder / Jugendlichen / Schüler an einem tiergestützten Setting 
2. Aufzeigen therapeutischer Ziele durch den Hundeführer
3. Ein von Senioren und Kindern/Jugendlichen/Schülern gemeinsam gestaltetes und durchgeführtes KiDeTi Projekt


KiDeTi Teams und Netzwerk

Ausgebildete und zertifizierte Therapiebegleithundeteams, die dem Verein KiDeTi e. V. angehören und nach dem KiDeTi Prinzip und den KiDeTi Standards arbeiten. 
KiDeTi Teams bestehen aus medizinischen, pädagogischen oder psychologischen  Fachkräften mit ihren bereits ausgebildeten und geprüften Therapiebegleithunden. Sie haben Erfahrung im geriatrischen und pädagogischen Bereich. Die Hunde sind gesund, geimpft und frei von Endo-und Ektoparasiten und werden regelmäßig tierärztlich untersucht.
Nur in enger Absprache mit der Schulleitung bzw. der Leitung der Kinder-/und Jugendeinrichtung, den zuständigen Pädagogen, der Leitung des Seniorenheims,  den verantwortlichen Betreuern und/oder Angehörigen der Senioren sowie dem jeweiligen Projektleiter können und werden KiDeTi Projekte durchgeführt. Vor allem im praktischen Teil ist es wichtig, dass pädagogische Fachkräfte, Pflegekräfte und Projektleiter eng zusammen arbeiten. Je nach Entwicklungstand der Kinder und der Demenzsymptomatik der Senioren wollen wir individuell die theoretischen wie praktischen Erfahrungen der Kinder, sowie die emotionalen, persönlichen Erfahrungen pädagogisch und psychologisch sensibel begleiten und aufarbeiten. 

 

Zeitrahmen  

Ein KiDeTi Projekt ist in der Regel für mindestens ein Schulhalbjahr konzipiert. Für die Kinder beginnt das Projekt gleich zu Beginn des Schulhalbjahres und für die Senioren ca. 3 Monate später. Der zeitliche Rahmen für die Durchführung kann individuell gestaltet werden

Teilnehmer eines KiDeTi-Projekts

Kinder/Jugendliche/Schüler:  max: 24 / mind.: 8 
(bei voller Teilnehmerzahl erfolgt eine Aufteilung in Arbeitsgruppen von jeweils 8 Personen)
Senioren:  max. 8  

Kinder – Demenz und Tiere – kurz: KiDeTi e. V.